Beauty

Dezember Favoriten

Der Dezember: ein Monat des Wahnsinns. Einerseits total entspannend, weil einfach eine ganz eigene, entspannte Atmosphäre herrscht. Im nächsten Moment wird man beim Einkaufen von ein paar Verrückten niedergetrampelt und fragt sich, warum man sich das alles eigentlich antut.
Um an diesem Adventsonntag ein bisschen zu entspannen, könnt ihr euch die Zeit mit meinen Favoriten des Monats vertreiben.

#1 L’Oréal Perfect Match Make-Up

Anfang des Jahres habe ich beschlossen, mir erst neues Make Up zu kaufen, wenn ich alles aus meinem Badezimmerschrank aufgebraucht habe. Nicht nur um Platz zu schaffen, sondern auch um ein bisschen Geld zu sparen.
Nach fast einem Jahr, habe ich es geschafft, alle Make-Up Fläschchen zu leeren und kann endlich wieder etwas Neues testen. So ist also das Perfect Match Make-Up von L’Oréal bei mir gelandet und ich bin begeistert. Es tut genau das, was es verspricht: es verschmilzt mit der Farbe und Struktur meiner Haut. Ich würde sagen, es hat Medium Coverage, ich brauche auf jeden Fall für Augenpartie und kleine Unreinheiten noch Concealer. Aber es hält den ganzen Tag und legt sich nicht, wie leider viele Make Ups in dieser Preiskategorie, auf die feinen Härchen des Gesichts, sodass man sofort zugekleistert und haarig aussieht. (Ich hab übrigens die Farbe 3.R/3.C Beige Rose.)

#2 The Body Shop Tea Tree Anti Imperfection Daily Solution

Nach dem Sommer (nach viel Urlaub im Ausland) war meine Haut, kaum zurück in Österreich, etwas überfordert, was in einem plötzlichen Schub an Hautunreinheiten endete.
Da ich schon einmal eine Tagescreme von Body Shop mit Teebaumöl hatte, wollte ich etwas Ähnliches, da dieses Wunderöl ja entzündungshemmend und wundheilungsfördernd sein soll (eine Kollegin von mir schwört darauf bei Fieberblasen!). Großteils wegen der Verpackung (ich weiß nicht warum mich Pipetten so ansprechen? Zu viel im Labor?) habe ich mich für die Daily Solution entschieden, die ich vor allem abends nach der Reinigung und vor einer feuchtigkeitsspendenden Creme benutze. Ich muss sagen, ich finde es großartig, ich habe immer noch gelegentlich vereinzelte Unreinheiten, aber in keinem Vergleich zu vorher! Es trocknet die Haut auch nicht aus, also werde ich sicher dabei bleiben.

#3 Beauty Lash Färbeset für Augenbrauen und Wimpern

Augenbrauen sind die Architekten des Gesichts und nicht jeder ist mit Wuschelbrauen von Geburt an gesegnet. Also Menschen wie ich, deren Augenbrauen naturbelassen eher „meh“ sind, müssen Helferlein finden. Angespornt durch mehrere Instagram Stories, in denen von diesem Produkt geschwärmt wurde, habe ich es auch ausprobiert – vorerst aber nur für meine Augenbrauen. Die Anwendung ist einfach – zuerst Colour Gel auftragen, einwirken lassen und wieder abnehmen. Dann Developer Gel auftragen und ebenfalls einwirken lassen. Nimmt man die Farbe am Schluss mit einem Wattepad ab, sind nicht nur Haare, sondern auch die Haut eingefärbt, was wirklich super aussieht.

#4 Revlon Matte Balm „Sultry“

Hab ich schon mal gesagt, dass ich Revlon liebe? Ich war früher ein Mensch, der nie Lippenstift getragen hat. Hab ich es dann doch gemacht, hab ich nach 3 Minuten fürchterlich ausgesehen (außen Lippenstift – innen nicht, als hätt ich mir, wie in den 80ern, meine Lippenkonturen tättowieren lassen). Dann hat mir Lisa aus London einen Revlon Balm mitgebracht und die Lippenstiftliebe hat begonnen!
Mein „Erster“ war in der Farbe Lovesick, meine neueste Ergänzung, dank Markteinführung in Österreich, ist in der Farbe Sultry (225). Perfekt für den Alltag wenn man Lippenstift tragen möchte, aber nicht komplett zugedonnert in die Arbeit gehen will.

#5 Biotherm Blue Therapy Serum-in-Oil

Vor ein paar Jahren kam dieses Produkt neu in die Geschäfte und in allen möglichen Zeitschriften waren Proben davon zu finden. Die Probe hat mich nach einmaligen Benutzen schon umgehauen – abends mit dem Serum in Oil eingeschmiert, hat die Haut am nächsten Morgen fast makellos ausgesehen.
Als ich alle Proben verbraucht hatte und nach ewigen Überlegen, habe ich den (für meine Verhältnisse) komplett wahnsinnigen Preis dafür bezahlt und habe es nie bereut!
Ich hab es mir aber seitdem nie nachgekauft und jetzt kurz bevor ich mich wieder zum Kauf überwunden hatte – hab ich es geschenkt bekommen (danke J. <3).
Ich versteh nicht, mit welcher Zauberkraft dieses Produkt arbeitet, aber es ist das Geld wirklich wert.


Was habt ihr in letzter Zeit an Beautyprodukten entdeckt? Überlegt ihr auch monatelang, so wie ich, bevor ihr euch traut ein teures Produkt zu kaufen?

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen und entspannten Adventsonntag!

Margarita liebt Katzen, Sukkulenten und liest gerne alle Bücher, die ihr in die Hände fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.